• InfoGuide
  • Bildung & Arbeit

Internationale Schulen in Indien

3
Teilen
Lesezeichen

Date06 Oct 2021

3
Teilen
Lesezeichen

Was sind internationale Schulen? Wie unterscheiden sie sich von staatlichen und anderen Schulen in Indien? Und welchen Abschluss können eure Kinder dort bekommen? Das alles ist in folgendem Artikel zusammengefasst. 

Internationale Schulen sind in Indien seit den 1990er Jahren sehr beliebt und werden oft von Unternehmen oder Politikern finanziert. Damit stellen sie einen Teil der privaten Schulen des indischen Bildungssystems dar. Ihr findet verschiedene internationale Schulen in Indiens Städten. Die meisten von ihnen unterrichten in Englisch, es gibt aber auch Schulen, in denen auf Französisch, Deutsch oder Japanisch unterrichtet wird. Die internationalen Schulen in Indien übernehmen meist den Lehrplan ihres jeweiligen Landes, wie die Deutsche Schule Bombay oder die British International School Chennai. In vielen internationalen Schulen ist es außerdem möglich, einen international anerkannten Abschluss zu machen, wie das International Baccalaureate (IB) oder den Cambridge International General Certificate of Secondary Education (IGCSE)

Im Vergleich zu staatlichen Schulen sind internationale Schulen in Indien oft Ganztagsschulen und unterrichten Schüler*innen vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Zudem sind sie oft besser ausgestattet, was technische Infrastruktur aber auch Möglichkeiten für außerschulische Aktivitäten angeht. So haben einige Schulen eigene Tennisplätze, Musikinstrumente oder Kunsträume. Da im indischen Bildungssystem weniger Wert auf die kreative Entwicklung der Schüler*innen gelegt wird, schließen die internationalen Schulen hier eine Lücke. 

Dafür sind die Gebühren an internationalen Schulen in Indien sehr hoch (EUR 5.000 - 20.000 pro Jahr). Der Vorteil von internationalen Schulen ist, dass sie weltweit oft ähnliche Strukturen haben, sodass es den Kindern, die oft die Schule wechseln, leicht fällt, sich zu integrieren. Zudem bieten die meisten Schulen Englisch als Fremdsprache an, damit die Schüler*innen, deren Muttersprache nicht Englisch ist, schnell mit der Sprache zurechtkommen. Die Zulassungsverfahren sind an jeder Schule unterschiedlich. Manche Schulen bevorzugen Kinder bestimmter Nationalitäten. Auch der Schuleintritt hängt von der Schule ab. Während manche Schulen neue Schüler*innen das ganze Jahr über aufnehmen, lassen andere die Schüler*innen nur zur Beginn des Schul- oder Halbjahres einsteigen. 

Sowohl das IB (International Baccalaureate) also auch der Cambridge IGCSE-Abschluss sind weltweit anerkannte Schulabschlüsse. Viele internationale Schulen in Indien bieten ihren Schüler*innen an, einen dieser Abschlüsse zu machen, um ihnen die besten Chancen auf weitere Ausbildung im Ausland zu ermöglichen. Die Lehrpläne dieser beiden Abschlussformen konzentrieren sich besonders auf interkulturelle Kompetenzen, Anregung zum kritischen Denken, Multilingualität, die Betrachtung globaler Kontexte und interdisziplinäres Lernen. Zudem werden die Lehrpläne unabhängig von nationalen Regierungen entwickelt und sind oft auf den Kontext der jeweiligen Schule anpassbar. In Indien gibt es über 150 Schulen, die das IB meist in englischer Sprache anbieten. In Indien finden sich mehr als 500 Cambridge Centers. 

Wenn ihr nach Schulen in Indien sucht, die Deutsch anbieten, dann solltet ihr nach einer Partnerschule der PASCH-Initiative suchen. Die Initiative “Schule: Partner der Zukunft” wurde vom Auswärtigen Amt in Kooperation mit der Zentralstelle für Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut, dem deutschen akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz ins Leben gerufen. Partnerschulen sind solche, die besonderen Wert auf den Deutsch legen. Dabei müssen sie nicht zwangsläufig internationale Schulen sein. Die Initiative unterstützt die Schulen dabei, den Deutschunterricht auszubauen, fördert den Austausch mit anderen Partnerschulen und schult Lehrkräfte durch Fortbildungen und Stipendien. In Indien gibt es über 50 PASCH-Schulen. 

Schaut euch auch das Interview mit einer ehemaligen Lehrerin an der Deutschen Schule Bombay an, um einen Einblick in diese Internationale Schule in Indien zu erlangen. Habt ihr Fragen oder wollt von euren Erfahrungen mit internationalen Schulen berichten, dann schreibt uns gerne hier

Autorin: Tanja Holbe

Cover Foto: Bibliothek (Credit: Priscilla du Preez - Unsplash

Hinweis: Sofern nicht anders angegeben, sind Website-Designs, Audio- und Videodateien, Texte, Fotos und Grafiken auf der Website (zusammenfassend als "Content" bezeichnet) Eigentum von New2 oder an New2 lizenziert und durch Urheberrechts- und Markengesetze geschützt.

#internationale schulen in indien